Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements
Split - Dalmatien - Kroatien
Hotels, Privatunterkünfte, Zimmer und Appartements

Šolta Insel Info

Geographie der Insel Šolta

Šolta ist eine Insel unweit von Split, westlich der Insel Brač gelegen. Die Größe betraegt 51,9 km². Vom Festland ist sie durch den Split-Kanal getrennt und von Brač, durch das "Split-Tor".

Solta

Der höchste Gipfel auf der Insel, ist Vela Straza, mit einer Höhe von 237 m, in der Nähe des Gornje selo (Oberes Dorf). Der Hauptort der Insel ist Grohote. Das Highlight der Insel ist vor allem die reiche Flora und Fauna (über 100 Vogelarten, Wildschweine, Kaninchen etc.).

Šolta Inseln

An der westlichen Seite der Insel Šolta, in der Nähe von Maslinica, gibt es sieben kleine Inseln: Balkun, Rudula, Grmej, Stipanska, Saskinja, Polebrnjak und der Felsen Kamičić (Kiesel). Auf dem größten von ihnen, Stipanska, wurde eine frühchristliche Kirche mit einem Benediktinerkloster im 5. und 6. Jahrhundert errichtet. Seine Überreste sind bis heute noch sichtbar.

Geschichte von Šolta

Die Insel ist seit prähistorischen Zeiten bewohnt und wurde erstmals in der Pseudoscylax (4. Jh. v. Chr.) unter dem Namen Olyntha erwähnt. Später nannte man sie Osolenta. Im 6. Jahrhundert war Šolta ein Zufluchtsort für Flüchtlinge aus Salona. Ab dem 7. Jahrhundert ist sie ein Teil der Split-Kommune. Die Kroaten nannten sie in Sulet um. Unter dem Einfluß der Venezianer tritt eine Romanisierung der kroatischen Namen ein und der Name Solta wird eingeführt.

Interessantes über Šolta

Im 4. Jahrhundert benutzte der Kaiser Diokletian, der in seinem Palast (heute das Zentrum von Split) lebte, die kleinste Bucht Nečujam als seinen Fischteich. Deshalb wird bis heute der Name Piškera (ital. peschiera - Fischteich) verwendet. Die Ruinen sind noch immer am Meeresgrund zu sehen.


Privatunterkunft auf der Insel ŠoltaPrivatunterkunft auf der Insel Šolta - Sommer 2018

Suche nach privaten Ferienwohnungen auf der Insel Šolta - Ferienhäuser, Villen, Zimmer und Appartements